Seiten, die nicht gefunden werden (404 Page not found) , sind ärgerlich. Desshalb ist es sinnvoll dem User Alternativen anzubieten. Gerade aus SEO-Sicht sollte man das Thema angehen.  In der Regel gibt es dafür in WordPress-Themes die Datei 404.php.In erster Linie sollte man sogenannte “Broken Links”, also Verlinkung auf nicht existierende Seiten, tunlichst vermeiden. Aber gerade externe Verlinkung ist veraltet oder falsch gesetzt. Diese lassen sich auch nur schwere löschen bzw. korrigieren. Hier kann man nun verschiedene Strategien einsetzen. Zum einen jeden alten bzw. falschen Link von Hand auf eine passende Seite lenken oder eine allgemeine Fehlerseite aufsetzen, die inhaltliche Alternativen bietet. Zum Beispiel eine Sitemap und eine Suche bieten sich hierfür an. Oder man lenkt alle falschen Anfragen auf die Startseite um.

Die Von-Hand-Lösung

mit folgendem Code in der Datei 404.php im Theme-Ordner kann eine Fehler hafte Anfrage direkt auf die Startseite umgelenk werden. Sollte die Datei nicht existieren, einfach eine leer Datei anlegen.

<?php
header("HTTP/1.1 301 Moved Permanently");
header("Location: ".get_bloginfo('url'));
exit();
?>

 

Das Plugin

Oder man installiert ein Plugin, das diese Aufgabe übernimmt. Hier gibt es diverse Angebot mit unterschiedlichen Optionen.

Suche bei WordPress